Preise

Änderung für KVG-Abrechnung für Diabetikerinnen und Diabetiker ab 1.1.2022

Geschätzte Patienten:innen,

Bei podospa sind alle Patienten:innen in kompetenten Händen und herzlich Willkommen!

Bis anhin konnten Diaberiker:innen über die Zusatzversicherung (je nach Versicherung) einen gewissen Betrag zurückfordern, wenn Sie die entsprechenden Vorschriften und Bedingungen erfüllten.

Seit dem 01.01.2022 ist ein neues Gesetz in Kraft, die Podologie-Behandlungen bei Diabetiker:innen mit PAVK (periphere arterielle Verschlusskrankheit) und/oder Polyneuropathie in der Grundversicherung zu bestimmten Konditionen übernehmen. Es sind 4-6 Behandlungen (Tarif noch unklar) pro Jahr abrechnungsfähig, wenn die autorisierte Fachperson einen höheren Fachabschluss, oder ein SPV/FSP Diplom besitzt und zusätzlich eine ZSR-Nummer beantragt hat (haben wir nicht) respektive sich bei der entsprechenden Zentralstelle «einkauft».

Wir haben schon immer Diabetiker:innen behandelt und werden dies auch gerne weiterhin tun, jedoch nur als Direkt- oder Barzahlung und so oft es für Ihre Füsse das Beste ist.